Neuigkeiten bei Specula für 2020

Servus, Hallo, Hello, Hola, Saludos

English / Espanol

die letzten Monate war es nach Außen etwas ruhiger um den Specula e.V.

Was war los?
Zum einen hatten wir Schwierigkeiten mit unserer Homepage specula-ev.de und unserem Email-Server, was die allgemeine Kommunikation und Aktualisierungen natürlich sehr erschwerte. Diese Probleme haben wir aber erfolgreich behoben. Somit gibt es nun wieder regelmäßige Updates rund um den Specula e.V. und über Projekte und Berichte unserer ehemaligen Schützlingen, die dank eurer Hilfe ein selbststänges Leben führen.

Zum anderen musste der Specula e.V. dieses Jahr eine sehr schwierige Entscheidung treffen: Ein junges Mädchen bat uns, sie bei ihrer Ausbildung zu unterstützen, um ihr die Möglichkeit zu geben ihre Familiensituation zu verbessern. Leider verschlechterten sich die Umstände in einem Maße, dass sich eine nachhaltige Hilfe nach unserer Leitlinie „Menschen helfen, sich selbst zu helfen“ nicht mehr gewährleisten lies. Die Bitte eines Hilfesuchenden ablehnen zu müssen, weil es unsere Möglichkeiten übersteigt, ist alles andere als einfach. Das Specula-Team gibt wirklich immer sein Bestes, um mit kleinen Beiträgen ein Ziel zu erreichen: Für Menschen eine Basis zu schaffen, die es ihnen und ihren Familien ermöglicht, unabhängig von anhaltenden Spenden, ein anständiges und lebenswertes Leben zu führen. Und wenn nicht durch finanzielle Unterstützung, dann bemühen wir uns um unentgeldliche Lösungen, oder helfen, einen Paten zu finden.

Wie geht es weiter?
Wir wollen das Jahr 2019 mit zwei Spendenaufrufen zu neuen Projekten beenden und dies als Ansporn nutzen um das neue Jahr 2020 mit viel Elan zu beginnen.


Speerwerfer David Chavez Trujillo

OP für Byron Polo Lopez

Wir haben wieder viel vor. So stehen wir schon im Gespräch zu einem vielversprechenden Projekt in Afrika. Zudem gibt es den Specula e.V. im  kommenden Jahr in den Netzwerken Twitter und LinkedIn.

Seit fast 6 Jahren gibt es unseren Verein und wir konnten mit eurer Hilfe 5 Menschen und Familien helfen in ein besseres Leben zu starten. Von einer anerkannten Ausbildung, über Startkapital „Backofen“ für eine kleine Bäckerei, bis hin zu einer medizinischen Untersuchung, um eine ordentliche Medikamentenversorgung zu gewähren, das haben wir alles geschafft. Und wir konnten damit nicht nur der Person alleine helfen, auch ihre Familien wurden entlastet und haben neue Perspektiven in ihren Leben.

Ein großes Danke für euer Vertrauen, ihr habt mit eurer Mitgliedschaft wirklich etwas bewirkt.

Frohe Weihnachten, Feliz Navidad und Merry Christmas wünscht euch der Vorstand vom Specula e.V.


Neu: OP für Byron Leonel Polo Lopez

Byron war unser erster Schützling und der Startschuss für Specula vor 6 Jahren. Seit seiner Kindheit leidet er an Epilepsie, ist dadurch in seinem Alltagsleben schwer eingeschränkt. Damals haben wir eine spezielle ärztliche Untersuchung bezahlt, in der erkannt wurde, um welchen Typ von Epilepsie es sich handelt. Dadurch konnten seine Medikamente genau eingestellt werden. 

Vor Kurzem erhielten wir einen Brief von seinem Arzt, in dem bestätigt wird, dass Byron eine spezielle OP benötigt, um ihm ein sorgenfreieres Leben zu ermöglichen. Leider ist diese OP, sowohl für Byron als auch für uns, nicht zu finanzieren und ist daher dringend auf Spenden angewiesen.

Lasst uns als Gemeinschaft Byron eine neue Perspektive geben.

René Tomás Cuy López

Liebe Mitglieder und Interessierte!
Wir dürfen wieder verkünden, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde einem tollen Menschen zu helfen. Das ging alles so schnell und unsere Mitgliedsbeiträge haben ausgereicht, um alles sofort auch abzuschließen. Danke dafür!

René Tomás Cuy López ist 37 Jahre alt und lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Guatemala.
Er arbeitete als Küchenhilfe und benötigte unsere Hilfe für seine Weiterbildung, um seine Familie ordentlich finanzieren zu können.
In Guatemala existiert die Form der Ausbildung zum Koch nicht so wie wir es in Deutschland kennen. Es müssen diverse kostspielige Seminare abgehalten werden, womit man zum Koch wird.

Um René weiter zu bringen finanzierten wir ihm mit Euren Beiträgen drei dieser Seminare sowie alle benötigten Kursunterlagen und -utensilien wie z.B. Bücher, Messer, Schürze und eine Kochjacke.

Da unsere Specula Schützlinge bisher nicht weit auseinander wohnen, verbinden wir heute unsere Projekte.
Francisco Garcia bekam von uns damals eine Nähmaschine. Jetzt verzierte Francisco die neue Kochjacke von René mit unserem Specula Logo.

Wir finden es toll, dass sich die Beiden unterstützen und sind sehr dankbar ein Teil davon sein zu dürfen.
Wir wünschen René alles Gute und hoffen auf viele leckere Rezepte von ihm!

Wie geht es weiter?
Wir, der Vorstand, von Specula heckt schon wieder was aus und sucht neue Aufgaben! News folgen!

Marta ́s Vanille Cup Cakes Rezept!

Unsere liebe Marta aus Guatemala backt fleißig gerne ihre leckeren Vanille Cup Cakes mit dem von uns gespendeten Ofen! Wir möchten das Rezept Euch natürlich nicht vorenthalten!

Wer es nachbacken möchte darf uns auch gerne ein Geschmacksfeedback schicken! Wir schicken Eure Nachrichten natürlich gerne auch an Marta weiter.

Zutaten:
1⁄2 Pfund Butter
1 1⁄2 Tassen Zucker
4 Eier
3 Tassen Mehl
2 1⁄2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Vanille (natürlich die gute echte aus Guatemala)
1 Tasse Milch

Zubereitung:
Den Ofen auf 180Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Anschließend die Butter mit dem Zucker cremig rühren und nacheinander die Eier hinzufügen. Nach jedem hinzugefügtem Ei die Masse sehr gut durchrühren. Anschließend die restlichen trockenen Zutaten (Mehl und Backpulver) mit der Masse vermengen. Zum Abschluss werden Vanille und Milch hinzugefügt. Die Masse wird anschließend in die entsprechenden Cupcake-/Muffinformen gefüllt und bei 25 – 30 Minuten gebacken. Mit viel Liebe wird nun mit Freunden alles verspeist!

Guten Appetit und danke für Eure Unterstützung!

Neuigkeiten beim Specula e.V.

Es gibt News Wir durften nochmal Dank Eurer Hilfe Byron unterstützen. Wir finanzierten seine „Brainmapping“ Untersuchung und konnten ihn dadurch bei seiner Epilepsieerkankung wieder einmal helfen.

Dafür wollen wir uns ganz besonders bei unseren Mitgliedern bedanken, da wir dies ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge ermöglichen konnten.

Wir, der Specula e.V. Vorstand, planen wieder fleißig neue Ziele. Bei diesem Treffen sogar mit unserer lieben Claudia, welche uns vor Ort in Guatemala unheimlich unterstützt.

Wir möchten Byron noch einmal helfen! Mit Eurer Unterstützung!

Wir starten etwas Neues! Byron aus Guatemala bekam bereits Medikamente gegen seine Epilepsie, um ihm ein einfacheres Leben zu ermöglichen.
Nun benötigt er ein „Brainmapping“. Das ist eine Untersuchung am Gehirn, um dessen Ströme zu erfassen und damit eine dringende Operation zu ermöglichen. Damit Byron diese Operation in Angriff nehmen kann, haben wir beschlossen ihm nochmals zu helfen. Mit Eurer Hilfe. Wir verwenden dafür explizite Spenden und Mitgliedsbeiträge und hoffen, auf den Betrag von 1600 Quetzales (ca 200 Euro) zu kommen!

Wir haben Byron schon einmal unterstützt und wollen ganz nach unserem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ noch einmal Byron unterstützen! Spendet hier oder werdet einfach gleich Mitglied!

Wir danken Euch für Eure Unterstützung!

byron_20guatemala

Bleibt immer über unsere aktuellen Projekte auf dem Laufenden!

Neues Design der Homepage!

Wir haben gerade den Umzug auf die neue Seite hinter uns gebracht, arbeiten aber gerade noch an ein paar Ecken. Gibt noch einige Fehler, aber die sollten bald ausgemerzt sein 🙂

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei unseren Mitgliedern für ihre Unterstützung in Form des Jahresbeitrags 2017 bedanken! Wir möchten euch hier in den kommenden Tagen ein Update über das aktuelle Projekt mit Marta  geben und in den nächsten Wochen auch ein neues Projekt vorstellen!